Archiv der Kategorie: Lehre

Lehrpraxis: Der Kreis schließt sich!

Wir haben wieder einen Famulanten. Aber diesmal ist es ein ganz besonderer Fall. Florian Stifter lernt nun bei uns 4 Wochen lang Allgemeinmedizin kennen bei einem Universitäts-Lehrer, der nun schon vor 36 Jahren einen Sommer lang bei seinen Großeltern, Dr. Julius Stifter und Dr. Helga Stifter in Söchau in der Oststeiermark dieses wunderschöne Fach erleben und bio-psycho-sozial erlernen durfte.

So schließt sich ein Kreis und ich hoffe, ich kann auf diese Weise vieles zurückgeben, was bis heute meine Sicht von Patientenbetreuung und holistischer Medizin entscheidend geprägt hat. Unzählig sind die beeindruckenden Erfahrungen von damals, die vielleicht auch Entscheidungsträger von heute wissen sollten. So war damals eine Spitalseinweisung aus sozialer Indikation am Einweisungsschein anzukreuzen. Beim Wochenenddienst sind wir im ganzen Bezirk herumgefahren und Helga hat in der Ordination die Stellung gehalten, um die Kleinigkeiten zu versorgen.

Das Schnittstellenmanagement mit dem lokalen Spital in Fürstenfeld war kein Problem, denn man kannte sich und schätzte sich. Und so manches „alte“ Medikament war wirkungs- und nebenwirkungssicherer als die neuesten Blockbuster, die von deutschen Professoren in österreichischen Landen gepuscht worden sind und bei deren Einsatz ich als junger Turnusarzt mit modernstem Universitätswissen mir in der Landpraxis ungestüm eine blutige Nase holte. Auch das ist Lehrpraxis.

Nach 25 Jahren: Hauptvorlesung

Die Zeichen stehen für uns Allgemeinmediziner auf Sturm. 2/3 von uns gehen innerhalb der nächsten Jahre in Pension. Gerade noch rechtzeitig haben wir es nun Dank unseres neuen Instituts geschafft, dass wir eine Woche in einem Pflicht-Modul unser Fach darstellen können, also eine Hauptvorlesung übernehmen dürfen. Nach 15 Jahren Untergrundvorlesung im Physiologie-Kammerl und langen Jahren nahezu ehrenamtlichen Engagements haben wir die wichtigste Bühne der Universität erklommen. Wenn dies unser unermüdlicher Mentor, Förderer und Forderer Michael Hasiba noch erleben hätte können! Ihm widme ich meinen Beitrag am Mittwoch Vormittag: „Allgemeinmedizin im Lebensbogen“