Margot Gaugl neu

Margot Gaugl in WOHLVERDIENTEM UNRUHEZUSTAND

„Unsere“ Margot Gaugl war seit fast 30 Jahren wertvolle Stütze unseres Teams. Ab 1.12.19 ist sie nun in Ruhestand. Als Fels in der Brandung einer Anmeldung in einer Allgemeinpraxis hat sie die ankommenden Ratsuchenden herzlich und fürsorglich aufgenommen und bestens nach Dringlichkeit gereiht. Wer je vorne an der „Front“ gesessen ist, weiß auch, wie schwer das Multitasking zwischen Wartezimmer, Telefon, Labor, Physio und Sprechzimmer ist. Zusätzlich war sie beste Erstbetreuerin in psychischen Nöten vieler PatientInnen mit viel Verständnisse für Nöte des Alltags, weil sie die Lebensumstände in unserem Bezirk bestens gekannt hat. Ihre Unterstützungsarbeit in unserer Praxis war stets gewissenhaft und fehlerfrei! Als „Mutter der Lehrpraxis“ nahm sie unzähligen Jungmedizinern die Scheu vor dem überraschenden Alltag in einer Primärversorgungseinheit. Sie wird sicher im Hintergrund für unser neues Team mit Rat und hoffentlich auch Tat zur Verfügung stehen. Hat sie doch viele im Jahresablauf selten vorkommende unvorstellbare Verrücktheiten von Bürokratie, Kommunikationsschwierigkeiten mit Institutionen und Krankenkassen durch ihre wirklich langjährige Erfahrung oftmals meistern gelernt, eine Kenntnis, die man auch bei bester Vorbereitung neuen Mitarbeitern nur schwer vermitteln kann. Somit wurde mir der Rücken für eine eingehende Betreuung meiner PatientInnen freigehalten – unschätzbar in einer Praxis, die sich dem bio-psycho-sozialen Leitmodell verschrieben hat.

Danke für alles, auch im Namen unserer Ratsuchenden