Archiv der Kategorie: Ordination

Wegen Fortbildung am 26.04.2024 geschlossen!

Liebe Patientinnen und Patienten!

Unsere Ordination ist am 26.04.2024 wegen Fortbildung geschlossen, am 29.04. 2024 sind wir wie gewohnt für Sie da.

Wegen Urlaub ist die Ordination auch am 10.5.2024 und 21.05.2024 geschlossen.

Es vertreten uns:
Dr. Claudia Nemetz, Brunnenweg 6, Stattegg,
Tel: 69 42 90
Mo, Di, Mi 8-12, Fr 8-11, Mo 13-15:30, Do 16-19


Dr. Georg Kogler, Weinitzenstrasse 80
Tel: 69 13 04
Mo-Fr 8-11, Mo u Mi 14-17

Emails werden in dieser Zeit nicht gelesen.

Wenden Sie sich bitte bei medizinischen Fragen an unsere Vertretung und in dringenden Fällen an die Gesundheitshotline 1450 oder an die Rettung 144.

Im Anschluss sind wir wie gewohnt für Sie da 🙂
Vielen Dank.

Demnächst in Ihrer Praxis: Das Case Café

Die nächsten Termine im heurigen Jahr sind: 16.01. 2024, 16.04.2024 und 14.05.2024 um jeweils 16Uhr30, hier vor Ort in der Ordination.

JAMÖ CASE CAFÉ 2024


An diesen speziellen Nachmittagen besteht für interessierte Studierende und allgemeinmedizinisch interessierte Jungärzt:innen die tolle Möglichkeit, Allgemeinmedizin in einer Kleingruppe hautnah zu erleben. Wir lernen hier vor Ort in meiner Praxis oder bei einem Hausbesuch 1-3 ausgewählte Patient:innen und Ihre gesundheitlichen Herausforderungen kennen, beleuchten dabei die medizinischen Hintergründe, stellen dazu allgemeine Überlegungen an und erarbeiten uns zusammen Handlungsoptionen, um darüber fachsimpeln zu können und anschließend in gemütlicher Atmosphäre zu plaudern – entspannt bei Kaffee und Kuchen. Ich freue mich darauf!

Während des Patient:innenkontakts ist das Tragen einer FFP2-Maske verpflichtend. Wegen begrenzter Teilnahmeplätze ist zudem eine Voranmeldung erforderlich. Wir bitten daher um kurze Voranmeldung.

Die Pandemie und das Endenie

Liebe Patient:innen!

Auch wenn es den Anschein hat, dass COVID-19 immer weniger ein Problem im Alltag ist, so stellt es uns aus medizinischer Sicht immer noch vor Herausforderungen und wir erleben immer noch Menschen, die an Long COVID erkranken oder lange damit kämpfen und sehen nach wie vor schwere Verläufe bei Risikopersonen oder abnehmenden Immunschutz. Wir haben aber aus den letzten Jahren der Pandemie gelernt und sind optimistisch, dass wir Sie und uns weiterhin so gut wie möglich schützen können, wenn wir ein bisschen zusammen arbeiten. Helfen Sie uns mit:

  • Wenn Sie Infektsymptome haben, Rufen Sie bitte an – die Infektsprechstunde wird beibehalten
  • Tragen Sie FFP2-Maske: sollten Sie keine Maske haben, stellen wir Ihnen gerne eine gegen Einsatz zu Verfügung – wenn Sie eine neue Maske (Einzelverpackung) bringen, bekommen Sie den Einsatz selbstverständlich zurück
  • Melden Sie sich bitte, falls Ihr „Wohnzimmertest“ positiv ist oder sie vermuten, COVID-19 zu haben – je früher desto besser
  • Gerne beraten wie Sie auch weiterhin zu allen Themen rund um COVID-19 inklusive Impfung 🙂

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr Ordinationsteam Dr. Wendler

Nachfolge gefunden :) Wir freuen uns!

Liebe Patient:innen, liebe Leser:innen!


Seit 1986 gibt es den Ordinationsstandort Dr. Wendler, nach nunmehr 36 Jahren ist es an der Zeit – nicht Lebewohl zu sagen, sondern Veränderungen einzuleiten. Es ist uns eine sehr große Freude mitteilen zu können, dass die Ordination Dr. Wendler eine Nachfolge gefunden hat. Die meisten von Ihnen kennen sie bereits: nach einer hochspannenden Zeit und etwas Zittern haben wir jetzt endlich erfahren, dass diese Ordination samt Namen auch als kassenärztliche Ordination erhalten bleibt.

Ab 01.04.2022 werden Sie von Dr. Maria Wendler in unserer Ordination als Ihre Hausärztin betreut

Was wird sich ändern?
Das ist eine gute Frage. Zuallererst einmal nicht viel:

Uns ist es ein großes Anliegen, auch nach der Ordinationsübernahme Ihre Betreuung möglichst lückenlos fortzusetzen. Daher haben wir von 18.3.2022 bis 31.3.2022 die Ordination für ein paar System-und Computerumstellungen geschlossen. Sollten diese Umstellungen zu Problemen führen, vielleicht ein bisschen länger – prinzipiell haben wir aber das Ziel, Anfang April wieder in gewohnter Weise vor Ort zu sein. Daher verzichten wir vorerst auf größere strukturelle und bauliche Änderungen. Es ist uns in Zeiten wie diesen einfach wichtiger, für Sie da zu sein und Sie wohnortnahe und in gewohnter Kontinuität zu betreuen.

Egal was in der Welt um uns geschieht – unsere Ordination soll weiterhin ein möglichst sicherer Hafen für alle bleiben – egal ob alt oder jung, chronisch krank oder akut zu versorgen, COVID-19 geimpft oder nicht: wir werden weiterhin großes Augenmerk auf Ihren und auch unseren Schutz legen. Die Grundregeln unserer Ordination bleiben daher Aufrecht:

  • RUFEN Sie an: das bisher bekannte Terminsystem und auch unsere Ordinationszeiten bleiben die gleichen – es hat sich über Jahrzehnte bewährt
  • Kommen Sie bei Infektzeichen NICHT UNANGEKÜNDIGT in unsere Ordination – wir haben weiterhin eigene Ordinationszeiten für Sie – rufen Sie also auch in diesem Fall vorher an
  • Tragen Sie weiter FFP2-Masken
  • Geben Sie bitte Ihren COVID-19 Impfstatus den Assistentinnen bekannt – es ist unsere Aufgabe, Personen mit schwächerem Immunschutz bestmöglich zu schützen
  • Wenn Sie einen positiven Test auf SARS-CoV-2 haben, melden Sie sich telefonisch: wir betreuen und beraten Sie selbstverständlich

Was wird sich sicher ändern?

Dr. Michael Wendler, wird für Sie als Wahlarzt und für spezielle Anliegen weiterhin vor Ort in der Ordination nach telefonischer Vereinbarung verfügbar sein, wir bitten jedoch um telefonische Terminvereinbarungen über unsere Ordinationsassistentinnen unter 0316 691950 – seine Ihnen vielleicht bisher bekannte Handynummer wird als Telefonstelle in die kassenärztliche Ordination integriert.

Eine Niederlassung und der Start in die eigene Ordination – sozusagen Vollzeit nachdem ich, Dr. Maria Wendler, bereits ein paar Jahre begleitend vor Ort war – ist immer eine große Herausforderung. Das Leitbild unserer Ordination ändert sich aber nicht. Das Wesen der hausärztlichen Betreuung beruht vor allem auf gegenseitigem Vertrauen, Kontinuität und der erlebten Anamnese – sprich: als Hausärzt:innen sammeln wir unsere Erfahrungen für einzelne Erkrankungen aber auch Wissen über unsere Patient:innen und ihre Familien- und Lebenssituation über Jahre und Jahrzehnte.
Sie haben darüber hinaus den Vorteil, dass ihre „neue“ Hausärztin einen „Telefonjoker“ zu Verfügung hat – Dr. Wendler sen. wird auch in nächster Zeit dem Ordinationsteam mit Rat und Tat zur Seite stehen. Er war bereits die letzten Jahre ein guter Mentor und Lehrender und hat vor, es auch noch ein bisschen zu bleiben. Dennoch: Gewisse Dinge werden Sie anders erleben, anders wahrnehmen, einen anderen „Stil“ erkennen und andere Grundeinstellungen sehen, ich freue mich aber schon auf jedes Kennenlernen.

Als Team dieser Ordination hoffen wir, dass Sie uns weiterhin die manchmal notwendige Geduld und das Vertrauen schenken und uns ein bisschen Zeit geben, dass wir uns nach den derzeit durchzuführenden IT-Umstellungen und dem „Chefwechsel“  in die Arbeitsroutine (zurück) finden. Dann können wir gemeinsam unseren Weg in diesen zum Teil für alle – sicher aber für viele Einzelne aufgrund verschiedenster Gründe und Erkrankungen – schwierigen Zeiten fortsetzen!

Danke.

Maria und Michael Wendler